Wir ziehen um! Deshalb kann es zwischen 28.06.2022 und 05.07.2022 zu Verzögerungen bei der Lieferung kommen. Jetzt Infos zum Neubau lesen >>

Wir ziehen um! Deshalb kann es zwischen 28.06.2022 und 05.07.2022 zu Verzögerungen bei der Lieferung kommen. Jetzt Infos zum Neubau lesen >>

Wir ziehen um! Deshalb kommt es zwischen 28.06.2022 und 05.07.2022 zu Verzögerungen bei der Lieferung.

Samosas – indische Teigtaschen

Samosas, Indien, Vorspeise, indische Samosas, Blätterteig, Kartoffeln, Erbsen, Gewürze

Heute gibt es Samosas mit einer würzigen Erbsen-Kartoffel Füllung.
Samosas sind gefüllte Teigtaschen, die ihren Ursprung in Indien und Pakistan finden. Der Teig wird in der Regel mit Ghee oder pflanzlichem Öl hergestellt, mit übrig gebliebenen Speisen vom Vortag gefüllt und in heißem Fett ausgebacken.
Wir stellen die Füllung dafür extra her, aber solltet ihr mal etwas Curry oder Reis übrig haben, wisst ihr jetzt, was ihr damit machen könnt. Nur zu flüssig sollte das Ganze natürlich nicht sein.

Beim Teig allerdings habe ich es mir etwas leichter gemacht und einfach fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal genommen. Das ist nicht ganz authentisch, aber hat natürlich den Vorteil, dass es schön unkompliziert ist. Außerdem können die Samosas so einfach im Ofen backen und werden schön blätterig und knusprig – und ich spare mir das Frittieren.
Zu den Samosas passt wunderbar ein frischer Kräuterjoghurt und Mangochutney.

Kartoffel-Erbsen-Füllung, indisch kochen
indien, indisch kochen, Gewürze, Masala Dabba, Blätterteig
Samosa, Indien, Teigtaschen

Für 12-16 Stück 

Erbsen-Kartoffel Füllung
400g Kartoffeln
100g Erbsen
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3cm Ingwer
je 1 TL Fenchel-, Koriander- und Kreuzkümmelsamen, edelsüßes Paprikapulver und Garam Masala
1/2 TL Cayennepfeffer
Pflanzliches Öl oder Ghee
Chili
Salz
fertiger Blätterteig

Korianderjoghurt
1/2 Bund Koriander
250g (pflanzlicher) Joghurt
Salz

Samosas mit Erbsen-Kartoffel-Füllung

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ca. 10 Minuten oder bis sie weich sind, in gesalzenem Wasser kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Ebenso die Stiele vom Koriander.
In einer Pfanne etwas Öl oder Ghee erhitzen und die Fenchel-, Koriander- und Kreuzkümmelsamen anbraten, bis sie ihre ätherischen Öle freisetzen. Dann die Zwiebeln, Knoblauch und den Ingwer dazugeben und auf mittlerer Hitze braten. Paprikapulver, Garam Masala, Cayennepfeffer und Salz ebenfalls dazugeben. Wenn ihr gerne scharf esst, könnt ihr noch mit frischen oder getrockneten Chilis würzen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, können diese zusammen mit den Erbsen in die Pfanne und darin weiterbraten. Mit einem Kartoffelstampfer oder der Rückseite eines Löffels grob zerdrücken, damit keine zu große Stücke in der Füllung sind. Die gehackten Korianderstile unterrühren und die Füllung mit Salz abschmecken und auskühlen lassen.

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz noch etwas dünner ausrollen. In Dreiecke schneiden und mit jeweils einem Esslöffel der Füllung belegen. Die Samosas verschließen und die Ränder gut zudrücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Während die Samosas sind, kann der Korianderjoghurt zubereitet werden. Dafür entweder den Koriander mit dem Joghurt und Salz fein mixen – oder den Koriander fein hacken und mit dem Joghurt und Salz verrühren.

Indien, Samosas, Kräuterjoghurt, Mangochutney, Blätterig Samosas
Kartoffeln-Erbsen-Füllung, indische Samosas, Korianderjoghurt, Mangochutney

Brotkorb aus Bio-Leder

35 EUR

Tischset aus Bio-Leder

65 EUR

Brotkorb aus Rindleder

25 EUR

Tischset aus Rindleder

45 EUR

Viel Spaß beim Kochen
wünscht Euch Lola!

Viel Spaß beim Kochen
wünscht Euch Lola!

Viel Spaß beim Kochen
wünscht Euch Lola!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.